Karate Dojo Wickrath

An- und Abgrüßen

Wenn alle Trainingsteilnehmer im Dojo Aufstellung genommen haben, erwarten alle eine Geste des höchsten Schülers in der Reihe, die sie zum Abknien auffordert. Diese Aufforderung erfolgt durch das Wort Seiza.

Dann gehen alle in den Kniesitz mit Blick in Richtung des Bildnis des Vaters des Shotokan-Karate Gichin Funakoshi, die Hände auf die Oberschenkel gelegt. Auf das Kommando "Mukuso" schließen alle die Augen und versuchen den Kopf frei zu machen von jeglichen Gedanken.

Dann erfolgt das Kommando Shomen ni Rei (Shomen=vorne, bzw. Seite gegenüber dem Eingang; Rei=Gruß) und alle Verbeugen sich in Richtung Sensei, bzw. Bildnis. Dabei bilden die Hände mit Zeigefinger und Daumen ein Dreieck, und werden vor den Knien auf den Boden aufgelegt. Der Oberkörper wird dann soweit nach vorn gebeugt, dass die Stirn die Hände fast berührt, anschliessend wird der Oberkörper sofort wiederaufgerichtet.

Danach dreht sich der Lehrer in Seiza zu der Schülerseite herum. Der höchste Schülergrad gibt das Kommando "Sensei ni Rei" (Sensei=Meister) worauf alle Trainingsteilnehmer sich in Richtung Lehrer verbeugen. Wenn der Trainer des Tages keinen Schwarzgurt besitzt, heißt das Kommando "Sempai ni rei" (Sempai=Seniorschüler).

Anschließend gibt der Lehrer eine Geste (Ritsu) des Aufstehens in Richtung Schüler (Eingangsseite). Dann stehen alle gleichzeitig auf und nehmen die Musubi-Dachi Stellung ein und verbeugen sich noch einmal.

Das Abgrüßen erfolgt genauso.